Angebote zu "Bett" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Von Fuchsgeistern und Wunderlampen
14,90 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Drei Wünsche erfüllt ein Dschinn. Drei Prüfungen müssen Helden in Märchen bestehen. Zum dritten Mal laden wir euch ein in das magische Reich der Hexen und Lampengeister.Durch klirrendkalte Winternächte wirbeln Schneefrauen, auf Sommerweiden treiben Windsbräute ihr gefährliches Spiel und tief unter dem Meeresspiegel verbergen sich ganze Königreiche.Taucht ein in schillernde Welten voller Wunder und magischer Gefahren.Reed, AvaAva Reed wird schon immer von Büchern begleitet. Das Haus ohne etwas zu lesen verlassen? Unvorstellbar. Schließlich entdeckte sie auch das Schreiben und Bloggen (avareed.de) für sich und kann sich nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Wenn sie nicht gerade wild in die Tasten tippt, geht sie ihrer Arbeit in einem Verlag nach. Ava Reed lebt mit ihrem Freund in Frankfurt am Main.Labas, LauraLaura Labas hat 1991 in der Kaiserstadt Aachen an einem Karfreitag das Licht der Welt erblickt. Schon früh verlor sie sich im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren. Heute schreibt sie immer noch mit der größten Begeisterung und Liebe neben ihrem Masterstudium und vergräbt sich in Fantasy, Drama und Romance.Grohe, JuliannaIch bin 1974 geboren und lebe mit meinem Mann und meinen beiden (fast immer) zauberhaften Töchtern in einem winzigen Dorf im... hohen Norden Deutschlands, in der Nähe von Lübeck. Außen an unserem Haus sieht man roten Backstein, innen in (mindestens) zwei Zimmern rosa Barbie-Höllen. Außerdem gehört zu meiner Familie (als männliche Verstärkung), ein leicht übergewichtiger graugetigerter Kater, der regelmäßig gegen vier Uhr nachts unser stoffbezogenes Bett zum Kratzbaum umfunktioniert. Schon als Kind ging die Fantasie häufig mit mir durch, nicht immer zur Freude meiner Umwelt ... Als Jugendliche schrieb ich meine erste richtige Geschichte, es war ein Pferdeabenteuer. Vor einiger Zeit fand ich dann eines Morgens in der Zeitung einen guten Ratschlag: "Frönen Sie einer Leidenschaft. Diesen Monat schreiben Sie einen Roman." Obwohl sich das als nicht ganz so einfach wie gedacht entpuppte, war das Ergebnis der Liebesroman "Sang- & klanglos", gefolgt von der "vierten Braut".Strauss, BrittaGeboren 1978 in Sachsen-Anhalt, habe ich meine metaphorischen Zweige und Äste seit 2001 zum bergischen Land ausgestreckt. Ich schreibe, um mich selbst zu entführen - um durch nächtliche Wälder zu rennen, in die Tiefen des Universums einzutauchen, auf fremden Planeten Urlaub zu machen oder mit Walen zu tauchen. Und ich schreibe, um meine Leser zu entführen. Für eine Weile die Realität vergessen. Abtauchen. Eintauchen. Verführt werden. In meinem Leben erlaube ich mir so viele Freiheiten wie möglich und gehöre zu den glücklichen Wesenheiten, die ihre wahre Liebe gefunden haben. Meinereiner glänzt durch Chaos, Unordnung, Zerstreutheit, Naturvernarrtheit, Vorliebe für Dresdner Stollen, Kaffee und sonstige Leckereien, sowie durch exorbitanten Hang zum Träumen und Fabulieren, dem sehnsüchtigen Streben nach Erfüllung und Freiheitsdrang in manchmal ungesundem Maße. Wo derselbe in der Realität an seine Grenzen stößt, muss mein Laptop ran. Denn im Geiste ist die Freiheit grenzenlos.Handel, ChristianChristian Handel wurde in der Schneewittchen-Stadt Lohr am Main geboren, die im sagenumwobenen Spessart liegt. Inzwischen lebt er allerdings in Berlin und ist selbst davon überrascht, wie sehr er sich als Landpflanze im Großstadtdschungel wohl fühlt. Er begeistert sich für Stoffe über starke Frauen, märchenhafte Motive und queere Themen. Außerdem ist er einer der größten Buffy-Nerds überhaupt. Sein Debut ROSEN & KNOCHEN bezeichnet es selbst gern als "dunkles Märchen".

Anbieter: myToys
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
So bunt wie das Leben
7,50 € *
ggf. zzgl. Versand

So bunt wie das Leben von Gertrud Kreutzer - Geschichten und Erzählungen - 176 Seiten TaschenbuchInhalt: Reise in die Vergangenheit Einkaufen zur Kinderzeit Zeugnisse Schmerzhafte Bestrafung Ein schrecklicher TraumKennst du den...? Schuldenfrei Erwischt Eine Beichte in der Eifel Gebet auf einer Rom - Pilgerreise Hupend durch AachenOstern zu Hause Familienausflüge Allerlei Gewürm Mein Traum 66 Scheidung Nachbarliches Treffen in der Stadt Zeit, Zeit,Keine Zeit Der Leuchtturm Hummelfiguren Kaffee ans Bett Oma und Enkel Im Tanzkurs Ein schlimmer Traum Meine LindeIn der Lüneburger Heide Ein langer Weg Ich freue mich, liebe Gäste In sich hinein hören Hilde wird 80 Eine Hand voll WindDer Tannenbaum Noch ein Traum A N G S T Ich erinnere mich an Erika Wir sitzen alle im gleichen ZugEin wichtiges Gespräch Kohlscheid im September Sturm - ernten - Laub - Herbstzeitlose Esmeralda vom SchlossDer Zahn der Zeit Ich erinnere mich - an Erika - Erika, das Ende oder der Neubeginn einer Odyssee Im KrankenhausEin Foto muss her Mit dem Ballon in den Himmel Heute TOBAK - zwischen Traum und Wirklichkeit Vierteljahresreise - Klinik erleben Noch mal davon gekommen Verdrehte Welt "Was wäre wenn..." Mit ganzem Körper messen...Wir werden immer älter, ... Ein unangenehmer Anruf Ruhe auf einer einsamen Insel Interview in der FamilieWelchen Platz erlebe ich mit allen Sinnen? Wenn ihr jemand sagen würde, Spuk vor dem EinschlafenBus fahren in Oldenburg 'Auf Schipp' Viel Lärm um so einen kleinen Mann Ein unerwarteter Anruf Was ist denn los?QU-Rezept für Quäkerspeise 8. Dezember Abschied vom Schreibkurs Abschied - Neuanfang Umzug in Sicht Herbst - Elfchen... KA ... Singen, ja - nein - ja ! Robensstraße, ehemalige Heimat Aachen - Wochenende , wunderschön!Weißer Mini mit schwarzem Dach Foto: Du fragst mich, was soll ich tun? Von Fest und Frust Ideen - SammlungRegenbogenfarben Frohe Ostern Im Vorbeifahren Querschnittslähmung Eine Geschichte rund um ein krankes Kind

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Kopflos in Reichenstein
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Nachtprogramm dudelte »Dreamer« von Ozzy Osbourne. Cornelius Damm von der Aachener Spurensicherung fluchte wie ein Rohrspatz, als er in Mützenich Richtung Reichenstein abbog. »Ich hasse, ich hasse diese Eifel. Ewige Anfahrt, Arsch der Welt, komische Todesfälle, wochenlange Ermittlungen. In Aachen kommt einer ins Zimmer, ersticht brav seine Freundin und ruft dann von einer nahe gelegenen Telefonzelle die Polizei an. Nach zwei Tagen ist der Fall erledigt und zehn Minuten vom Tatort entfernt steht mein Bett. Aber nein, es muss ja dauernd diese verdammte Eifel sein ...«

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
E.T.A. Hoffmanns 'Der Sandmann'. Die Urszene un...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Institut für Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaften), Veranstaltung: E.T.A. Hoffmann: Erzählungen, Sprache: Deutsch, Abstract: »Sandmann, lieber Sandmann,/ es ist noch nicht soweit!/ Wir sehen erst den Abendgruss,/ ehe jedes Kind ins Bettchen muss,/ du hast gewiss noch Zeit./ Kinder, liebe Kinder,/ es hat mir Spass gemacht!/ Nun schnell ins Bett und schlaft recht schön,/ dann will auch ich zur Ruhe gehn,/ ich wünsch' euch Gute Nacht.« Als 'Der Sandmann' von E.T.A. Hoffmann 1817 erschien war sich keiner der Bedeutung bewusst, die dieses Buch in sich trägt. Richtig analysieren konnte man es erst nachdem psychoanalytische Sichtweisen literarisch angesehen wurden. Die Urszene wurde zuerst gar nicht als solche erkannt, und man mag sich auch heute noch davor verschliessen, doch baut der Rest des Romans auf eben dieser unheimlichen Szene auf. Sie rational zu betrachten würde deshalb bedeuten das Genie des Autors zu verleumden. Als Freud sein Essay 'Das Unheimliche' 1919 veröffentlichte konzentrierte er sich vor allem auf das Irrationale, das Unheimliche der Geschichte. Dabei konnte er die Urszene natürlich nicht aussen vor lassen, nein sie ist sogar einer der Hauptpunkte seiner Analyse. Im Folgenden werde ich nun eben jene Szene analysieren, die Leitmotive des Romans untersuchen und sie auf die Urszene zurückbeziehen. Dabei werde ich mich nicht nur an Freuds Interpretation halten, sondern vor allem auch meine eigenen Vermutungen mit ein bringen. Die Frage, die sich stellt und die ich letztendlich beantworten möchte, ist, in wie fern Realität und Wahnsinn ineinander verschmelzen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Kopflos in Reichenstein
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Nachtprogramm dudelte »Dreamer« von Ozzy Osbourne. Cornelius Damm von der Aachener Spurensicherung fluchte wie ein Rohrspatz, als er in Mützenich Richtung Reichenstein abbog. »Ich hasse, ich hasse diese Eifel. Ewige Anfahrt, Arsch der Welt, komische Todesfälle, wochenlange Ermittlungen. In Aachen kommt einer ins Zimmer, ersticht brav seine Freundin und ruft dann von einer nahe gelegenen Telefonzelle die Polizei an. Nach zwei Tagen ist der Fall erledigt und zehn Minuten vom Tatort entfernt steht mein Bett. Aber nein, es muss ja dauernd diese verdammte Eifel sein ...«

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
E.T.A. Hoffmanns 'Der Sandmann'. Die Urszene un...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Institut für Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaften), Veranstaltung: E.T.A. Hoffmann: Erzählungen, Sprache: Deutsch, Abstract: »Sandmann, lieber Sandmann,/ es ist noch nicht soweit!/ Wir sehen erst den Abendgruß,/ ehe jedes Kind ins Bettchen muss,/ du hast gewiss noch Zeit./ Kinder, liebe Kinder,/ es hat mir Spaß gemacht!/ Nun schnell ins Bett und schlaft recht schön,/ dann will auch ich zur Ruhe gehn,/ ich wünsch' euch Gute Nacht.« Als 'Der Sandmann' von E.T.A. Hoffmann 1817 erschien war sich keiner der Bedeutung bewusst, die dieses Buch in sich trägt. Richtig analysieren konnte man es erst nachdem psychoanalytische Sichtweisen literarisch angesehen wurden. Die Urszene wurde zuerst gar nicht als solche erkannt, und man mag sich auch heute noch davor verschließen, doch baut der Rest des Romans auf eben dieser unheimlichen Szene auf. Sie rational zu betrachten würde deshalb bedeuten das Genie des Autors zu verleumden. Als Freud sein Essay 'Das Unheimliche' 1919 veröffentlichte konzentrierte er sich vor allem auf das Irrationale, das Unheimliche der Geschichte. Dabei konnte er die Urszene natürlich nicht außen vor lassen, nein sie ist sogar einer der Hauptpunkte seiner Analyse. Im Folgenden werde ich nun eben jene Szene analysieren, die Leitmotive des Romans untersuchen und sie auf die Urszene zurückbeziehen. Dabei werde ich mich nicht nur an Freuds Interpretation halten, sondern vor allem auch meine eigenen Vermutungen mit ein bringen. Die Frage, die sich stellt und die ich letztendlich beantworten möchte, ist, in wie fern Realität und Wahnsinn ineinander verschmelzen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot