Angebote zu "Nachschlagewerk" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Ortsnamen des Kreises Düren
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

"Die Ortsnamen des Kreises Düren. Ein Beitrag zur Namen- und Siedlungsgeschichte" ist der Titel eines neuen Buches, das nun im Shaker-Verlag, Aachen-Herzogenrath, erschienen ist. Der Autor, Günter Breuer, Sprachwissenschaftler und Bibliothekar an der Hochschulbibliothek der RWTH Aachen, legt nach mehreren ähnlichen Untersuchungen zu den Ortsnamen des Aachener Raumes nun eine Abhandlung in Form eines klassischen Nachschlagewerkes zu den Namen auf dem Gebiet des Kreises Düren in seinen Ausdehnungen nach der kommunalen Neugliederung des Jahres 1972 vor. Neben einer Vielzahl von Einzeldarstellungen zu Orts- und Siedlungsnamen der Altkreise Düren und Jülich waren bislang die Arbeiten von Wilhelm Kaspers (Die Ortsnamen der Dürener Gegend, 1949) und Gerhard Mürkens (Die Ortsnamen des Kreises Jülich, 1958) als monografische Ortsnamenkunden die immer noch maßgeblichen Informationsmittel. Nun ist ein neues Nachschlagewerk zur Hand, das einmal den sprachwissenschaftlich neuesten Forschungsstand widerspiegelt und zudem das Gesamtkreisgebiet umfasst. Nach umfassenden Vorbemerkungen zur Ortsnamenforschung im Raum Düren-Jülich und weitergehenden Ausführungen zu den in diesem Bereich tätigen Ortsnamenforschern (insbesondere zu Kaspers und Mürkens) erfolgen die Ausführungen zu den Siedlungsnamen unter den 15 Städten und Gemeinden des Kreisgebietes in alphabetischer Folge. Es werden sowohl Namen heute bewohnter Plätze als auch zwischenzeitlich untergegangener Siedlungen (so genannte Wüstungsnamen) berücksichtigt, sofern diese aus den herangezogenen Quellenwerken ermittelbar waren. Jedem der 372 Ortsnameneinträge ist eine ausführliche Dokumentation der Altnachweisungen mit Angabe der Fundstellen vorangestellt. Die in der Vergangenheit vorgenommenen Zuweisungen der alten Namenformen werden, falls notwendig, kritisch diskutiert und ggf. richtig gestellt. In gleicher Weise werden die vorliegenden Namendeutungen zusammengestellt und einer neuerlichen Prüfung unterzogen. Die oftmals in regionalgeschichtlichen und heimatkundlichen Abhandlungen vorgebrachten Etymologien erlauben vielfach interessante Einblicke in die volkstümliche Interpretation des Namenguts. Im Anschluss daran wird für jeden einzelnen Siedlungsnamen eine dem Stand der modernen Ortsnamenforschung entsprechende Deutung gegeben. Ein umfassend und sorgfältig ausgearbeitetes Quellen- und Literaturverzeichnis, das auch als allgemeines Hilfsmittel für namen- und heimatkundlich Interessierte dienen kann, sowie ein Register beschließen die 642 Seiten umfassende Abhandlung. Insgesamt lassen sich durch die Lektüre der Ortsnamengeschichte zahlreiche wichtige Erkenntnisse von weitergehendem Interesse gewinnen. Auskünfte über ehemalige Geländebeschaffenheit, Besiedlungsvorgänge, Besitzverhältnisse, Personen- und Familiennamen sind so zu erhalten.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Orts-und Gewässernamen der Freien und Hansestad...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das erste und umfassende Nachschlagewerk zu allen Orten, Siedlungen, Seen, Gewässern und Flüssen Hamburgs. Wussten Sie, dass sich Oevelgönne aus öwel (Übel) und günne (Gunst) herleitet und im Mittelniederdeutschen auch als Hölle bezeichnet wird. Wie die Orts- und Gewässernamen in Hamburg entstanden, steht jetzt in neuen "Laur". Dr. Wolfgang Laur hat sich durch seine zahlreichen Veröffentlichungen einen Namen als hochangesehener Wissenschaftler gemacht, nicht nur national, sondern auch international. Das vorliegende Werk wurde von ihm in einer ersten Fassung um das Jahr 2002 abgeschlossen. Die geplante Veröffentlichung scheiterte seinerzeit. So blieb das Manuskript mit zunächst noch weiterhin angebrachten Ergänzungen durch den Autor bis zu dessen Tod im August 2009 liegen. Es ist das große Verdienst seines Bruders, Prof. Dr. Peter Laur von der RWTH Aachen, dieses im Nachlass befindliche wertvolle Werk zu neuem Leben erweckt und mit erheblichen persönlichen Mitteln zum Druck vorbereitet zu haben. Für die einleitenden Kapitel konnten zwei Hamburger Wissenschaftler - der Historiker Dr. Klaus Richter und der Archäologe Wulf Thieme M.A. - für die Mitwirkung gewonnen werden. Prof. Peter Laur hat in seiner "Vorbemerkung" den durchaus mühevollen, aber mit Zielstrebigkeit betriebenen Fortgang des Veröffentlichungsvorhabens ausführlicher beschrieben. Prof. Friedhelm Debus hat im Gedenken an den langjährigen Fachkollegen und Freund Dr. Wolfgang Laur mit sehr großem Engagement erfolgreich die weitere Betreuung und Herausgeberschaft des nicht nur für Hamburg, sondern auch allgemein für die namenkundlich-kulturhistorische Wissenschaft bedeutenden Werkes übernommen.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Orts-und Gewässernamen der Freien und Hansestad...
25,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das erste und umfassende Nachschlagewerk zu allen Orten, Siedlungen, Seen, Gewässern und Flüssen Hamburgs. Wussten Sie, dass sich Oevelgönne aus öwel (Übel) und günne (Gunst) herleitet und im Mittelniederdeutschen auch als Hölle bezeichnet wird. Wie die Orts- und Gewässernamen in Hamburg entstanden, steht jetzt in neuen "Laur". Dr. Wolfgang Laur hat sich durch seine zahlreichen Veröffentlichungen einen Namen als hochangesehener Wissenschaftler gemacht, nicht nur national, sondern auch international. Das vorliegende Werk wurde von ihm in einer ersten Fassung um das Jahr 2002 abgeschlossen. Die geplante Veröffentlichung scheiterte seinerzeit. So blieb das Manuskript mit zunächst noch weiterhin angebrachten Ergänzungen durch den Autor bis zu dessen Tod im August 2009 liegen. Es ist das große Verdienst seines Bruders, Prof. Dr. Peter Laur von der RWTH Aachen, dieses im Nachlass befindliche wertvolle Werk zu neuem Leben erweckt und mit erheblichen persönlichen Mitteln zum Druck vorbereitet zu haben. Für die einleitenden Kapitel konnten zwei Hamburger Wissenschaftler - der Historiker Dr. Klaus Richter und der Archäologe Wulf Thieme M.A. - für die Mitwirkung gewonnen werden. Prof. Peter Laur hat in seiner "Vorbemerkung" den durchaus mühevollen, aber mit Zielstrebigkeit betriebenen Fortgang des Veröffentlichungsvorhabens ausführlicher beschrieben. Prof. Friedhelm Debus hat im Gedenken an den langjährigen Fachkollegen und Freund Dr. Wolfgang Laur mit sehr großem Engagement erfolgreich die weitere Betreuung und Herausgeberschaft des nicht nur für Hamburg, sondern auch allgemein für die namenkundlich-kulturhistorische Wissenschaft bedeutenden Werkes übernommen.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Aachen von A bis Z
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein reichhaltiges Kompendium - alle wissenswerten Einzelheiten über Aachen, seine Geschichte, Kunst und Kultur! Über 1500 präzise Artikel von "Albert v. Aachen" bis "Wilhelm Zurhelle" bieten die wichtigsten Informationen. Ein ideales Nachschlagewerk, das sich zudem als kleiner Stadtführer eignet, da es auch viele Straßennamen erklärt. Die Strukturen der Stadt, ihre Institutionen und Bauwerke werden aus ihrer Geschichte heraus erklärt und in ihren Verwandlungen bis in die Gegenwart hinein verfolgt. In einer Vielzahl von Kurzbiographien treten die für die Stadtgeschichte wichtigen Personen vor Augen. Daten, Jahreszahlen, Geburts- und Todestage sind zuverlässig ermittelt worden. Die akribische Arbeit von Holger A. Dux zeigt sich besonders auch in den fast 50 Seiten umfassenden Übersichten des Anhangs."Aachen von A bis Z" - für jeden Aachen-Fan ein unentbehrlicher Begleiter, ja sozusagen ein "Muss"!

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die deutsche Genremalerei im 17. Jahrhundert
80,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit stellt das erste Übersichts- und Nachschlagewerk zur deutschen Genremalerei im 17. Jahrhundert dar. In einem chronologisch aufgebauten Textteil werden mehr als sechzig in Deutschland tätige Malerpersönlichkeiten vorgestellt und bearbeitet, darunter Hans von Aachen, Johann Heinrich Schönfeld, Georg Philipp Rugendas, Roelant Savery und Johann Liss. Die Gemälde sind in einem Katalogteil ausführlich dokumentiert. Die Verfasserin ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Museum Ludwig in Koblenz.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die Ortsnamen des Kreises Düren
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

„Die Ortsnamen des Kreises Düren. Ein Beitrag zur Namen- und Siedlungsgeschichte“ ist der Titel eines neuen Buches, das nun im Shaker-Verlag, Aachen-Herzogenrath, erschienen ist. Der Autor, Günter Breuer, Sprachwissenschaftler und Bibliothekar an der Hochschulbibliothek der RWTH Aachen, legt nach mehreren ähnlichen Untersuchungen zu den Ortsnamen des Aachener Raumes nun eine Abhandlung in Form eines klassischen Nachschlagewerkes zu den Namen auf dem Gebiet des Kreises Düren in seinen Ausdehnungen nach der kommunalen Neugliederung des Jahres 1972 vor.Neben einer Vielzahl von Einzeldarstellungen zu Orts- und Siedlungsnamen der Altkreise Düren und Jülich waren bislang die Arbeiten von Wilhelm Kaspers (Die Ortsnamen der Dürener Gegend, 1949) und Gerhard Mürkens (Die Ortsnamen des Kreises Jülich, 1958) als monografische Ortsnamenkunden die immer noch maßgeblichen Informationsmittel. Nun ist ein neues Nachschlagewerk zur Hand, das einmal den sprachwissenschaftlich neuesten Forschungsstand widerspiegelt und zudem das Gesamtkreisgebiet umfasst.Nach umfassenden Vorbemerkungen zur Ortsnamenforschung im Raum Düren-Jülich und weitergehenden Ausführungen zu den in diesem Bereich tätigen Ortsnamenforschern (insbesondere zu Kaspers und Mürkens) erfolgen die Ausführungen zu den Siedlungsnamen unter den 15 Städten und Gemeinden des Kreisgebietes in alphabetischer Folge. Es werden sowohl Namen heute bewohnter Plätze als auch zwischenzeitlich untergegangener Siedlungen (so genannte Wüstungsnamen) berücksichtigt, sofern diese aus den herangezogenen Quellenwerken ermittelbar waren. Jedem der 372 Ortsnameneinträge ist eine ausführliche Dokumentation der Altnachweisungen mit Angabe der Fundstellen vorangestellt. Die in der Vergangenheit vorgenommenen Zuweisungen der alten Namenformen werden, falls notwendig, kritisch diskutiert und ggf. richtig gestellt. In gleicher Weise werden die vorliegenden Namendeutungen zusammengestellt und einer neuerlichen Prüfung unterzogen. Die oftmals in regionalgeschichtlichen und heimatkundlichen Abhandlungen vorgebrachten Etymologien erlauben vielfach interessante Einblicke in die volkstümliche Interpretation des Namenguts. Im Anschluss daran wird für jeden einzelnen Siedlungsnamen eine dem Stand der modernen Ortsnamenforschung entsprechende Deutung gegeben. Ein umfassend und sorgfältig ausgearbeitetes Quellen- und Literaturverzeichnis, das auch als allgemeines Hilfsmittel für namen- und heimatkundlich Interessierte dienen kann, sowie ein Register beschließen die 642 Seiten umfassende Abhandlung.Insgesamt lassen sich durch die Lektüre der Ortsnamengeschichte zahlreiche wichtige Erkenntnisse von weitergehendem Interesse gewinnen. Auskünfte über ehemalige Geländebeschaffenheit, Besiedlungsvorgänge, Besitzverhältnisse, Personen- und Familiennamen sind so zu erhalten.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die Netzkarten und Bezirkskarten der Deutschen ...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachschlagewerk - A 4 Quer, 72 Seiten, Taschenbuch, Nachdruck, Stand: 1. Oktober 1935INHALT:AllgmeinesNetzkarten Anschlußbezirkskarten BezirksteilmonatskartenAusgabe der Netz- und BezirkskartenRückgabe der Karten und Erstattung der SicherheitsgebührErstattung von Fahrgeld für nicht ausgenutzte KartenBezirkskarten für die Berliner Stadt-Ring-VorortbahnenNetzkarte für den Hamburg-Altonaer Stadt- und VorortverkehrVerzeichnis der aneinander anschließenden KartenA. Aneinander anschließende NetzeB. Aneinander anschließende BezirkskartenC. Bezirkskarten, die an Netzkarten anschließenVerzeichnis der Ausgabestellen:I. NetzkartenII. BezirkskartenÜbersichtskartenNetzkartenNetz 1 (Ostpreußen)Netz 2 (Ostpreußen-Berlin)Netz 3 (Schlesien)Netz 4 (Pommern-Grenzmark)Netz 5 (Sachsen)Netz 6 (Sachsen-Thüringen)Netz 7 (Thüringen-Hessen)Netz 8 (Nordbayern)Netz 9 (Südbayern)Netz 10 (Südwestdeutschland)Netz 11 (Frankfurt (Main))Netz 12 (Rheinland)Netz 13 (Ruhrgebiet)Netz 14 (Niedersachsen)Netz 15 (Hamburg-Bremen)Netz 16 (Berlin)Netz 17 (Ostsee)Netz 18 (Leipzig)Netzkarten für die ganze Reichsbahn (ohne Übersichtskarte)BezirkskartenAltona 101 (Nord)Altona 102 (West)Altona 103 (Süd)Altona 104 (Ost)Altona 105 (Mitte)Augsburg 121 (Augsburg I)Augsburg 122 (Augsburg II)Augsburg 123 (Kempten)Berlin 141 (Nord)Berlin 142 (Ost)Berlin 143 (Süd)Berlin 144 (West)Berlin 145 (Mitte)Berlin 146 (Nordwest)Berlin 147 (Nordost)Berlin 148 (Südost)Brelau 161 (Breslau West)Brelau 162 (Breslau Ost)Brelau 163 (Kirschberg (Riesengeb.))Brelau 164 (Görlitz)Brelau 165 (Liegnitz)Dresden 181 (Dresden)Dresden 182 (Ostsachsen)Dresden 183 (Leipzig)Dresden 184 (Chemnitz)Dresden 185 (Vogtland)Dresden 186 (Leipzig-Halle)Dresden 187 (Mittleres Sachsen)Erfurt 201 (Mittelthüringen)Erfurt 202 (Ostthüringen)Erfurt 203 (Südthüringen)Erfurt 204 (Westthüringen)Erfurt 205 (Thüringen-Leipzig)Essen 221 (Ruhr/Münster)Essen 222 (Niederrhein)Essen 223 (Industriegebiet)Essen 224 (Dortmund-MGladbach)Essen 225 (Westfalen (Mitte))Frankfurt (Main) 241 (Frankfurt (Main))Frankfurt (Main) 242 (Westerwald)Frankfurt (Main) 243 (Oberhessen)Frankfurt (Main) 244 (Lahn)Frankfurt (Main) 245 (Gießen)Halle 261 (Halle (Saale))Halle 262 (Niederlausitz)Halle 263 (Torgau)Halle 264 (Dessau)Hannover 281 (Hannover)Hannover 282 (Bremen)Hannover 283 (Bielefeld)Hannover 284 (Braunschweig)Hannover 285 (Magdeburg)Hannover 286 (Altmark)Karlsruhe 301 (Mannheim)Karlsruhe 302 (Karlsruhe)Karlsruhe 303 (Freiburg (Breisg.))Karlsruhe 304 (Konstanz)Karlsruhe 305 (Heidelberg)Kassel 321 (Hessen-Kassel)Kassel 322 (Südhannover)Kassel 323 (Nordhausen)Kassel 324 (Kassel Ost)Kassel 325 (Westfalen Ost)Köln 341 (Rund um Köln)Köln 342 (Aachen-Wuppertal)Köln 343 (Mittelrhein)Köln 344 (Eifel)Königsberg 361 (Elbing)Königsberg 362 (Königsberg (Pr))Königsberg 363 (Allenstein)Ludwigshafen 381 (Rheinpfalz)Mainz 401 (Rhein-Main)Mainz 402 (Rund um Mainz-Wiesbaden)Mainz 403 (Rund um Worms)München 421 (Süd)München 422 (Südost)München 423 (Nord)München 424 (Südwest)Münster 441 (Münster (Westf))Münster 442 (Osnabrück)Münster 443 (Osnabrück-Bremen-Hannover)Münster 444 (Oldenburg)Nürnberg 461 (Unterfranken)Nürnberg 462 (Mittelfranken-Oberfranken)Nürnberg 463 (Mittelfranken-Oberpfalz)Nürnberg 464 (Drei Franken)Nürnberg 465 (Mittelfranken-Schwaben)Oppeln 501 (Oppeln-Oberschlesien)Osten 521 (Frankfurt (Oder))Osten 522 (Glogau)Osten 523 (Landsberg (Warthe))Osten 524 (Schneidemühl)Regensburg 541 (Donau)Regensburg 542 (Oberpfalz)Regensburg 543 (Oberfranken)Regensburg 544 (Bayerischer Wald)Saarbrücken 551 (Trier)Saarbrücken 552 (Saarbrücken)Schwerin 561 (Mecklenburg (Ost))Schwerin 562 (Mecklenburg (West))Stettin 581 (Mittelpommern Ost)Stettin 582 (Mittelpommern West)Stettin 583 (Ostpommern)Stettin 584 (Westpommern)Stuttgart 601 (Stuttgart)Stuttgart 602 (Reutlingen)Stuttgart 603 (Gmünd (Schwäbisch))Stuttgart 604 (Heilbronn)Stuttgart 605 (Ulm)Wuppertal 641 (Dortmund-Köln)Wuppertal 642 (Düsseldorf-Siegen)Wuppertal 643 (Soest-Solingen)Wuppertal 644 (Süd-Westfalen) Bezirkskarten für dieBerliner Stadt-Ring-Vorortbahnen Große Karte (ganzer Bereich) Kleine Karte (Stadt- u. Ringb. U. Nahzone) Netzkarte für denHamburg-Altonaer Stadt- und Vorortverkehr

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Orts- und Gewässernamen der Freien und Hansesta...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das erste und umfassende Nachschlagewerk zu allen Orten, Siedlungen, Seen, Gewässern und Flüssen Hamburgs. Wussten Sie, dass sich Oevelgönne aus öwel (Übel) und günne (Gunst) herleitet und im Mittelniederdeutschen auch als Hölle bezeichnet wird. Wie die Orts- und Gewässernamen in Hamburg entstanden, steht jetzt in neuen "Laur".Dr. Wolfgang Laur hat sich durch seine zahlreichen Veröffentlichungen einen Namen als hochangesehener Wissenschaftler gemacht, nicht nur national, sondern auch international. Das vorliegende Werk wurde von ihm in einer ersten Fassung um das Jahr 2002 abgeschlossen. Die geplante Veröffentlichung scheiterte seinerzeit. So blieb das Manuskript mit zunächst noch weiterhin angebrachten Ergänzungen durch den Autor bis zu dessen Tod im August 2009 liegen. Es ist das große Verdienst seines Bruders, Prof. Dr. Peter Laur von der RWTH Aachen, dieses im Nachlass befindliche wertvolle Werk zu neuem Leben erweckt und mit erheblichen persönlichen Mitteln zum Druck vorbereitet zu haben. Für die einleitenden Kapitel konnten zwei Hamburger Wissenschaftler – der Historiker Dr. Klaus Richter und der Archäologe Wulf Thieme M.A. – für die Mitwirkung gewonnen werden. Prof. Peter Laur hat in seiner „Vorbemerkung“ den durchaus mühevollen, aber mit Zielstrebigkeit betriebenen Fortgang des Veröffentlichungsvorhabens ausführlicher beschrieben. Prof. Friedhelm Debus hat im Gedenken an den langjährigen Fachkollegen und Freund Dr. Wolfgang Laur mit sehr großem Engagement erfolgreich die weitere Betreuung und Herausgeberschaft des nicht nur für Hamburg, sondern auch allgemein für die namenkundlich-kulturhistorische Wissenschaft bedeutenden Werkes übernommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Energiemarkt Deutschland
126,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Energiewirtschaftliche Entscheidungen und technische Weichenstellungen erfordern eine fundierte Datenbasis. Die wichtigsten Zahlen und Fakten zu deutschen und europäischen Energiemärkten (Mineralöl, Braunkohle, Steinkohle, Erdgas und Elektrizität), zu den Eigentumsverhältnisse von über 100 Energieunternehmen und Nachfrage- sowie Angebotsstrukturen sind in diesem Buch vermittelt. Es bietet sich als Nachschlagewerk und Einführung in die vielfältige Thematik an. Über 100 Tabellen und mehr als 200 Diagramme erleichtern den Zugang zu den umfangreichen Daten. Ein Glossar hilft dabei, Klarheit in die unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu bekommen. Berater, Entscheider und an Kennzahlen interessierte Leser finden in diesem Buch umfangreiches Material für die eigene fachliche Fragestellung. Der Autor ist Executive Chair of the World Energy Resources Programme des World Energy Council, London. Er war viele Jahre in zwei Bundesministerien sowie in leitender Funktion bei einem grossen Energieunternehmen tätig und ist Lehrbeauftragter in verschiedenen Masterstudiengängen an der RWTH Aachen. Aus dem Inhalt -          Grundlagen der Energiewirtschaft-          Struktur einzelner Energie-Teilmärkte -          Erneuerbare Energien -          Preisbildung in der Energiewirtschaft -          Entwicklung der Energienachfrage -          Klimaschutz und Emissionshandel-          Perspektiven der Energieversorgung -          Energiepolitik (Bundesebene)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot