Angebote zu "Shaping" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

BABOR Körperpflege SPA Shaping Daily Hand Cream...
Top-Produkt
11,95 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Im Bereich der Hände können Hautprobleme nicht nur bei empfindlichen Personen mit sensibler Haut regelmäßig auftreten. Eine starke Beanspruchung durch berufliche Verpflichtungen, Stress und strenge Hygienebestimmungen (und das damit einhergehende häufige Waschen der Hände) können ohne eine entsprechende Handpflege sehr schnell zu schmerzhaften und lästigen Hautirritationen führen. Die Pflegeserie SPA Shaping wurde von den erfahrenen Kosmetikspezialisten bei BABOR mit der Zielsetzung entwickelt, eine unkomplizierte Pflegeserie für die tägliche Linderung von Hautbeschwerden und für eine unaufwändige und trotzdem sehr wirksame Schönheitspflege zu entwickeln. So werden für die Herstellung der BABOR SPA Shaping Daily Hand Cream neben dem berühmten Aachener Thermalwasser und seinen enthaltenen Mineralien eigens entwickelte Wirkstoffkomplexe aus natürlichen Rohstoffen hergestellt.Die Daily Hand Cream für die tägliche HandpflegeTrockene, stark beanspruchte oder von lichtbedingter Hautalterung betroffene Hautpartien im Bereich der Hände erhalten durch diese moderne Handpflege ein hohes Maß an Feuchtigkeit zurück. Ein spezieller Extrakt aus der Pflanze Tausendschön kann bei regelmäßiger Anwendung langfristig eine gleichmäßigere Pigmentierung der behandelten Hautpartien bewirken. Außerdem macht der in der BABOR SPA Shaping Daily Hand Cream enthaltene Elsbeer-Stammzellenextrakt die Haut spürbar geschmeidiger, weicher und glatter. So ergibt sich für alle Hauttypen aus der Kombination von Thermalwasser, pflegenden Ölen und Pflanzenextrakten eine wirksame Handpflege mit Anti-Aging-Effekt für jede Altersstufe.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Darstellung zweier Therapieansätze für stottern...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medizin - Neurologie, Psychiatrie, Süchte, Note: 1,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Neurologie/ Neurolinguistik), Veranstaltung: Seminar Redeflusstörungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden werden zwei Therapiekonzepte für Kinder mit Sprechunflüssigkeiten bzw. Stottern vorgestellt. Der direkte Therapieansatz KIDS nach Sandrieser und Schneider ist für die Behandlung von stotternden Kindern im Alter zwischen zwei und sechs Jahren (und auch für ältere Kinder) geeignet. Das Ziel dieses Ansatzes ist die Remission zu erhöhen. Sollte keine Remission erfolgen, sollen mindestens die Begleitsymptome vermindert bzw. vollständig abgebaut werden und ein lockeres, an-strengungsfreies Stottern möglich sein. Der Ansatz ist denen der Stottermodifikation zuzuordnen. Die kontinuierliche Einbeziehung der Eltern ist ein wesentlicher Bestandteil (Sandrieser, 2003, S. 14). Das Therapiekonzept nach Hansen und Iven basiert auf einem systemisch-konstruktiven Menschenbild. Die Integration verschiedener Methoden steht im Mittelpunkt des Konzeptes, welches aus verschiedenen Therapiebausteinen besteht. Diese sind entwicklungspsychologisch begründet und werden individuell für jedes Kind ausgewählt (Hansen/Iven, 2002, S. 1-2). Die Einbeziehung der Eltern ist hierbei ebenfalls entscheidend. Ziel dieses Ansatzes ist die "Entlastung des Kindes und seiner Kommunikationspartner durch die Reduktion unterbrechender Faktoren und das gezielte Angebot von Strukturen, in denen flüssiges Sprechen oder flüssigeres Stottern ermöglicht wird" (Hansen/Iven, 2002, S. 68-69). Zudem sollen den Kindern im Spiel Erfahrungen mit flüssigerem Sprechen ermöglicht und dafür Sorge getragen werden, dass möglichst oft sprechflüssigkeitsfördernde Bedingungen herrschen (Hansen/Iven, 2002, S. 49). Dieser Ansatz ist auf Grund des Konzeptes der Methodenintegration weder dem Prinzip des fluency-shaping noch dem non-avoidance (stutteringmanagement) Ansatz eindeutig zuzuordnen. Auf andere Therapieansätze sowie die Behandlung des Stotterns bei Erwachsenen wird in dieser Arbeit nicht weiter eingegangen. Auch werden keine Diagnoseverfahren, Methoden oder weitere Hypothesen zur Ätiologie des Stotterns vorgestellt.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
BABOR Körperpflege SPA Shaping Body Lotion 200 ml
Topseller
20,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit den Produkten der Linie SPA Shaping setzt der Traditionshersteller BABOR auf innovative Ansätze, um die tägliche Pflege der Haut so einfach und gleichzeitig wirksam wie möglich zu gestalten. Ganz im Sinne dieser Philosophie steht auch die BABOR SPA Shaping Body Lotion, die mit ihren pflegenden Inhaltsstoffen durchaus für eine tägliche Anwendung geeignet und gedacht ist. Die angenehm erfrischende Body Lotion wird einfach täglich nach dem Baden oder Duschen auf die Haut aufgetragen und mit sanften Bewegungen einmassiert. Die wirksame Pflege zieht schnell in die Haut ein und gibt ihr die beim Waschen in der Regel entzogene Feuchtigkeit zurück. So fühlt sich die Haut bereits direkt nach dem Auftragen, bei regelmäßiger Anwendung aber auch langfristig deutlich geschmeidiger und glatter an.Unkomplizierte Körperpflege mit Erfahrung und Visionen: Qualität von BABORFür eine optimale Pflege der Haut enthält die SPA Shaping Body Lotion nicht nur die bewährten Mineralien und Spurenelemente aus dem berühmten Aachener Thermalwasser, sondern auch eigens entwickelte Wirkstoffkomplexe aus Elsbeer-Stammzellenextrakt, Methylxanthinen, Levan und Artischockenextrakten. Pflanzliche Öle aus Mandeln und Sonnenblumen sorgen zusätzlich für ein seidiges und angenehm entspanntes Hautgefühl. Abgerundet wird die Anwendung dieser unkomplizierten Körperpflege durch ein angenehm dezentes Dufterlebnis, mit dem auch die Sinne umschmeichelt werden.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Darstellung zweier Therapieansätze für stottern...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medizin - Neurologie, Psychiatrie, Süchte, Note: 1,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Neurologie/ Neurolinguistik), Veranstaltung: Seminar Redeflusstörungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden werden zwei Therapiekonzepte für Kinder mit Sprechunflüssigkeiten bzw. Stottern vorgestellt. Der direkte Therapieansatz KIDS nach Sandrieser und Schneider ist für die Behandlung von stotternden Kindern im Alter zwischen zwei und sechs Jahren (und auch für ältere Kinder) geeignet. Das Ziel dieses Ansatzes ist die Remission zu erhöhen. Sollte keine Remission erfolgen, sollen mindestens die Begleitsymptome vermindert bzw. vollständig abgebaut werden und ein lockeres, an-strengungsfreies Stottern möglich sein. Der Ansatz ist denen der Stottermodifikation zuzuordnen. Die kontinuierliche Einbeziehung der Eltern ist ein wesentlicher Bestandteil (Sandrieser, 2003, S. 14). Das Therapiekonzept nach Hansen und Iven basiert auf einem systemisch-konstruktiven Menschenbild. Die Integration verschiedener Methoden steht im Mittelpunkt des Konzeptes, welches aus verschiedenen Therapiebausteinen besteht. Diese sind entwicklungspsychologisch begründet und werden individuell für jedes Kind ausgewählt (Hansen/Iven, 2002, S. 1-2). Die Einbeziehung der Eltern ist hierbei ebenfalls entscheidend. Ziel dieses Ansatzes ist die 'Entlastung des Kindes und seiner Kommunikationspartner durch die Reduktion unterbrechender Faktoren und das gezielte Angebot von Strukturen, in denen flüssiges Sprechen oder flüssigeres Stottern ermöglicht wird' (Hansen/Iven, 2002, S. 68-69). Zudem sollen den Kindern im Spiel Erfahrungen mit flüssigerem Sprechen ermöglicht und dafür Sorge getragen werden, dass möglichst oft sprechflüssigkeitsfördernde Bedingungen herrschen (Hansen/Iven, 2002, S. 49). Dieser Ansatz ist auf Grund des Konzeptes der Methodenintegration weder dem Prinzip des fluency-shaping noch dem non-avoidance (stutteringmanagement) Ansatz eindeutig zuzuordnen. Auf andere Therapieansätze sowie die Behandlung des Stotterns bei Erwachsenen wird in dieser Arbeit nicht weiter eingegangen. Auch werden keine Diagnoseverfahren, Methoden oder weitere Hypothesen zur Ätiologie des Stotterns vorgestellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Darstellung zweier Therapieansätze für stottern...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medizin - Neurologie, Psychiatrie, Süchte, Note: 1,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Neurologie/ Neurolinguistik), Veranstaltung: Seminar Redeflusstörungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden werden zwei Therapiekonzepte für Kinder mit Sprechunflüssigkeiten bzw. Stottern vorgestellt. Der direkte Therapieansatz KIDS nach Sandrieser und Schneider ist für die Behandlung von stotternden Kindern im Alter zwischen zwei und sechs Jahren (und auch für ältere Kinder) geeignet. Das Ziel dieses Ansatzes ist die Remission zu erhöhen. Sollte keine Remission erfolgen, sollen mindestens die Begleitsymptome vermindert bzw. vollständig abgebaut werden und ein lockeres, an-strengungsfreies Stottern möglich sein. Der Ansatz ist denen der Stottermodifikation zuzuordnen. Die kontinuierliche Einbeziehung der Eltern ist ein wesentlicher Bestandteil (Sandrieser, 2003, S. 14). Das Therapiekonzept nach Hansen und Iven basiert auf einem systemisch-konstruktiven Menschenbild. Die Integration verschiedener Methoden steht im Mittelpunkt des Konzeptes, welches aus verschiedenen Therapiebausteinen besteht. Diese sind entwicklungspsychologisch begründet und werden individuell für jedes Kind ausgewählt (Hansen/Iven, 2002, S. 1-2). Die Einbeziehung der Eltern ist hierbei ebenfalls entscheidend. Ziel dieses Ansatzes ist die 'Entlastung des Kindes und seiner Kommunikationspartner durch die Reduktion unterbrechender Faktoren und das gezielte Angebot von Strukturen, in denen flüssiges Sprechen oder flüssigeres Stottern ermöglicht wird' (Hansen/Iven, 2002, S. 68-69). Zudem sollen den Kindern im Spiel Erfahrungen mit flüssigerem Sprechen ermöglicht und dafür Sorge getragen werden, dass möglichst oft sprechflüssigkeitsfördernde Bedingungen herrschen (Hansen/Iven, 2002, S. 49). Dieser Ansatz ist auf Grund des Konzeptes der Methodenintegration weder dem Prinzip des fluency-shaping noch dem non-avoidance (stutteringmanagement) Ansatz eindeutig zuzuordnen. Auf andere Therapieansätze sowie die Behandlung des Stotterns bei Erwachsenen wird in dieser Arbeit nicht weiter eingegangen. Auch werden keine Diagnoseverfahren, Methoden oder weitere Hypothesen zur Ätiologie des Stotterns vorgestellt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot